Bitcoin Era Erfahrungen

Bitcoin Era – Alles zum Algorithmus für den automatischen Bitcoin Handel

Geld im Börsenhandel zu verdienen ist vergleichsweise einfach, aber keinesfalls ohne Risiko. Wer zu Beginn der Nullerjahre auf den Dax gesetzt hat, konnte bis heute gut 500 % Gewinn machen. Dividenden noch dazu gerechnet sind es sogar 700 %. In den letzten Jahren erfreut sich auch der Handel mit Kryptowährungen wie dem Bitcoin größter Beliebtheit. Zum Ende des Jahres 2017 stand der Kurs schon einmal bei über 15.000 Euro.  

Aktuell notiert die Kryptowährung bei fast 7.000 Euro. Mit Bitcoin Era können Anleger mit Kryptowährungen handeln und Geld verdienen, egal ob die Kurse steigen oder fallen. Der offerierte Handelsalgorithmus, eine Software für den automatischen Handel, macht es Anlegern besonders einfach, von der Kursentwicklung zu profitieren. 

Das Besondere: Der Bitcoin sowie die anderen Kryptowährungen müssen nicht umständlich und mit hohen Gebühren selbst gekauft werden. Es handelt sich sogenannte derivative Handelspositionen, bei denen praktisch auf den Kurs des Bitcoins spekuliert wird. Welche Vorteile und Nachteile Bitcoin Era bietet haben wir hier im Bitcoin Era Erfahrungsbericht aufgeführt. 

>> Registrieren Sie sich auf der offiziellen Website der Bitcoin Era

Die Fakten zu Bitcoin Era im Überblick:

  •  Kostenloses Demokonto zum Üben 
  •  Benutzerfreundliche Handelsplattform mit einfachem Handling 
  •  Viele verschiedene Währungspaare 
  •  Hohe Renditechancen 
  •  Geringe Spreads 
  •  Schnelle Auszahlungen ohne Gebühren 
  •  Gut erreichbarer und kompetenter Kundenservice 

Bei Bitcoin Era anmelden und loslegen – So geht‘s:  

Wer bei Bitcoin Era investieren möchte, muss im Anmeldeformular auf der Startseite seine persönlichen Daten inklusive Telefonnummer und E-Mail-Adresse eingeben. Außerdem müssen ein Benutzername und Passwort zum Einloggen festgelegt sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert werden. 

Anleger entscheiden, ob sie vor dem Einsatz von Echtgeld erst einmal mit dem Demokonto üben oder gleich mit dem Handel um echtes Geld starten wollen. Die Mindesteinzahlung bei der Kontoeröffnung beträgt 250 Euro. Ein- und Auszahlungen sind mit Kreditkarte, aber auch mit einer Banküberweisung möglich.  

  •  Eintragen der persönlichen Daten, der E-Mail-Adresse und Telefonnummer sowie Festlegen von Benutzername und Passwort 
  •  Einzahlung von mindestens 250 Euro als Startkapital. Das Geld wird sofort auf dem Trading-Konto gutgeschrieben. 
  •  Mit dem Handeln loslegen oder erstmal das Demo-Konto nutzen. 

Tipp: Im Video auf der Webseite gibt es eine Anleitung für das bedienen der Handelsplattform!

Hohe Gewinne sind möglich, es gibt aber auch Risiken 

Der Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen beinhaltet Risiken. Die Kurse können in kurzer Zeit stark schwanken. Das liegt auch daran, dass auch immer wieder Spekulanten und Großinvestoren in den Markt investieren oder ihre Gewinne mitnehmen. Niemand, auch nicht die besten Börsenprofis erzielt immer nur Gewinne. Es geht darum langfristig mehr zu gewinnen, als zu verlieren. Die hohe Volatilität bietet aber auch Chancen. Bei Bitcoin Era können Anleger auch dann Gewinne erzielen, wenn die Kurse fallen.

Autopilot einschalten! 

Der von Bitcoin Era verwendete Handels-Algorithmus analysiert den Markt stetig und identifiziert Ein- und Ausstiegssignale zu denen automatisch Positionen eröffnet und geschlossen werden. 

Der Vorteil des Programms liegt darin, dass es wesentlich exakter arbeitet und schneller Informationen verarbeiten kann, als das ein Mensch selbst mit Hilfe der Charttechnik könnte.

Das Programm kennt auch keine Emotionen wie Gier oder Angst, sondern analysiert nüchtern und solide alle Fakten, um die besten Ein- und Ausstiegspunkte für den Handel mit den Kryptowährungen zu finden.

Wer sich entscheidet lieber selbst zu handeln, anstatt die Software von Bitcoin Era zu nutzen, sollte in jedem Fall zur Absicherung der Position einen Stop Loss als Orderzusatz nutzen.

Günstige Einstiegschancen jetzt nutzen! 

Wie bereits eingangs erwähnt ist der Kurs des Bitcoins, aber auch anderer Kryptowährungen derzeit sehr günstig. Daher bietet sich genau jetzt die Gelegenheit einzusteigen und gutes Geld zu verdienen. Wer sich den Chart des Bitcoins für die vergangenen Jahre anschaut wird bemerken, dass sich der Kurs schon mehrfach über die 10.000er-Marke bewegt hat. 

Das derzeitige Kursniveau ist der Tatsache geschuldet, dass viele Investoren, darunter auch große Hedgefonds die Gelegenheit genutzt haben, um Gewinne mitzunehmen. Das ist jedoch kein Problem. Der günstige Einstiegskurs sorgt wiederum für eine große Nachfrage, was den Kurs in kurzer Zeit wieder nach oben treibt. 

Kritische Stimmen behaupten, dass es mit dem Bitcoin bergab gehen könnte und raten Anlegern ab, in die Kryptowährung zu investieren. Das ist jedoch völliger Unfug.

Aber egal, bei Bitcoin Era ist es nicht so wichtig, ob der Kurs steigt oder fällt, verdient wird in beide Richtungen. Wie das geht? Wenn die Kurse an den Börsen fallen wird einfach eine Put-Position abgeschlossen. 

Das Besondere: je weiter der Kurs fällt, desto höher fällt der Gewinn aus. Der von Bitcoin Era eingesetzte Handelsalgorithmus analysiert 24 Stunden täglich alle Kurse und identifiziert Einstiegssignale automatisch. Verkauft wird immer dann, wenn sich der Trend wieder dreht, anschließend wird genau die Gegenposition eingenommen, genau wie die Profis an der Wall Street das auch machen. 

Realistische Ziele setzen 

Schnell reich werden nur die wenigsten Anleger. Das sollte auch nicht unbedingt das erste Ziel beim Trading sein. Vielmehr geht es darum langfristig erfolgreich zu Handeln. Die Aussagen auf der Webseite von Bitcoin Era sind daher eher aus Marketingsicht zu verstehen. Natürlich gibt es den einen oder anderen Trader, der ein paar Tausend Euro am Tag verdient, aber davon sollten Börsenneulinge lieber erst einmal nicht ausgehen.

Die mit dem Bitcoin- und Forex-Handel verfolgten Ziele sollten vor allem auch zum Budget des Anlegers passen. Es ist auch etwas anderes, ob jemand 10.000 oder nur 250 Euro einsetzen kann beziehungsweise will. 10 % Gewinn von 10.000 Euro sind 1.000 Euro und 10 % von 2500 nur 25 Euro. Anleger sollten sich auch nicht von Emotionen wie Angst oder Gier leiten lassen. Das führt in der Regel nicht zum Erfolg.  

Persönliches Risiko- und Money-Management 

Grundsätzlich sollten Anleger nicht alles auf eine Karte setzen. Anleger sollten sich unbedingt mit den Grundlagen des Risiko- und Money-Managements befassen. Experten empfehlen zum Beispiel bei einem Trade, der im Übrigen immer gut vorbereitet und durchdacht sein sollte, nie mehr als 2 % des Kapitals einzusetzen. 

Es müssten dann schon 50 Fehltrades hintereinander passieren, um das Kapital auf null zu bringen. Das ist jedoch absolut unrealistisch. Wer noch dazu konsequent mit einem Stop Loss als Absicherung von Handelspositionen arbeitet, kann sein Verlustrisiko zudem stark begrenzen.

Weiterhin ist es ratsam, alle Trades genau zu erfassen. Dies Erfolg am besten in einer Excel-Liste, so lassen sich Fehler im Nachhinein viel besser erkennen und die persönliche Strategie kann weiter optimiert werden. 

>> Registrieren Sie sich auf der offiziellen Website der Bitcoin Era

Ein typischer Anfängerfehler ist zum Beispiel den Stop Loss zu eng an den Kaufpreis zu legen. So manch einer wird dadurch frühzeitig ausgestoppt, obwohl der Trade vielleicht ein paar Minuten später zu einem satten Gewinn geführt hätte. Mit einem Trading Tagebuch können solche Fehler schnell erkannt und abgestellt werden. 

Erfahrungen bei der Nutzung von Bitcoin Era 

Natürlich bekommt auch bei Bitcoin Era niemand Geld geschenkt. Bitcoin bietet einen Service an und verdient über die Provisionen (Spreads) im Bitcoin-Handel Geld. Die Spreads bewegen sich im Vergleich zur Konkurrenz im durchschnittlichen Bereich. 

Die Handelsplattform bietet Kurse in Realtime und ausreichend Auswahl an Währungspaaren für den Handel mit Krypto- und FIAT-Währungen. Indikatoren und Tools zum Auswerten der Charts werden ebenfalls offeriert. 

Für Ein- und Auszahlungen stehen den Anlegern die verschiedensten Zahlungsmethoden wie Kreditkarten oder Banküberweisungen zur Verfügung. Einzahlungen werden sofort auf dem Konto gutgeschrieben. Auszahlungen dauern in der Regel kaum länger als 48 Stunden. 

Vor der ersten Auszahlung müssen Anleger jedoch eine Kopie ihres Personalausweises übersenden beziehungsweise hochladen. Die Verifizierung ist gesetzlich vorgeschrieben.  

Der Kundendienst von Bitcoin Era ist 24 Stunden täglich per Live Chat oder auch telefonisch zu erreichen. Kunden schildern, dass ihre Fragen seriös beantwortet wurden. Insgesamt haben ich für uns keine Anhaltspunkte ergeben, dass Bitcoin Era Betrug sein könnte. 

Wer steckt hinter Bitcoin Era? 

Hinter Bitcoin Era steckt ein erfahrenes Entwicklerteam aus Programmierern und Finanzexperten, die von Anfang an beim Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen mit dabei waren. Diese haben ihre Erfahrung und Kompetenz gebündelt und sie in Bitcoin Era, einem Herzensprojekt eingebracht. 

Natürlich sind die Macher von Bitcoin Era keine Samariter, die Geld zu verschenken haben. Sie verdienen an jedem einzelnen Trade mit, genauso wie Banken und Investmentgesellschaften das auch tun. Der von Bitcoin Era zu Verfügung gestellte Handelsalgorithmus ist zwar einzigartig, jedoch arbeiten auch die Investmentbanker an der Wallstreet, in London, Tokio oder auch in Frankfurt heute mit computergestützten Handelssystemen. 

Es geht darum schneller zu sein als der Markt und sich so Vorteile zu sichern. Genau das ist auch das Ziel von Bitcoin Era. Wer sich bei Bitcoin Era anmeldet sollte daher unbedingt den Handelsalgorithmus zum automatischen Bitcoin Handel nutzen. Die Erfolgsaussichten sind damit ungleich größer als wenn eigene Handelsentscheidungen getroffen werden. 

Ist Bitcoin Era seriös?  

Wer an der Börse spekuliert und das gilt ganz besonders für den Handel mit Kryptowährungen muss sich sicher sein, dass er einen soliden und seriösen Online Broker an seiner Seite hat. Die Gebühren dürfen nicht zu hoch ausfallen, es muss eine ausreichende Auswahl an handelbaren Assets geben und die Handelsplattform darf nicht zu kompliziert sein. 

Das ist, so wie Kunden und auch wir Bitcoin Era einschätzen der Fall. Hinzu kommt, dass Ein- und Auszahlungen funktionieren müssen und der Kundenservice gut und möglichst in deutscher Sprache erreichbar sein sollte. Auch hier haben wir keine Anhaltspunkte für Bitcoin Era Betrug oder dergleichen finden können. 

Das Fazit zu Bitcoin Era 

Bitcoin Era bietet seinen Anlegern die Möglichkeit, erfolgreich am Handel mit Bitcoins und anderen Kryptowährungen, aber auch mit herkömmlichen Währungspaaren teilzunehmen. Mit dem Programm von Bitcoin Era, einem Handelsalgorithmus für den automatischen Handel können sich Anleger bequem zurücklehnen und an den Kursentwicklungen profitieren, unabhängig davon, ob der Kurs steigt oder fällt. 

Wer lieber selbst sein Glück in die Hand nehmen will kann auch selbst Handelspositionen eingehen. Die Handelsplattform bei Bitcoin Era ist übersichtlich gestaltet und leicht zu handhaben. Es darf jedoch nicht vergessen werden, dass der Bitcoin Handel auch Risiken beinhaltet und Anleger angehalten sind, die Grundregeln des Money- und Risikomanagements zu beherzigen.

Das Konto bei Bitcoin Era zu eröffnen ist denkbar einfach und in wenigen Schritten erledigt. Investitionen sind schon ab einem relativ kleinen Betrag von 250 Euro möglich. Die Einzahlungen können mit Kreditkarte und Banküberweisung vorgenommen werden. Auszahlungen werden binnen 48 Stunden bearbeitet. 

Die Gebühren bei Bitcoin Era (Spreads) sind durchaus konkurrenzfähig. Der Kundenservice ist gut erreichbar und laut den Kundenerfahrungen auch kompetent. Insgesamt können wir ein zufriedenstellendes Fazit zu dem Anbieter ziehen.

Risikohinweis 

Im Bitcoin Handel sind große Gewinne möglich. Gerade jetzt bieten sich für Anleger wieder beste Einstiegschancen.   Es gibt jedoch auch Risiken. Anleger sollten daher nie ohne Absicherung, etwa mit einem Stop Loss handeln und die Basisregeln des Risiko- und Money-Managements berücksichtigen. Es sollte nur das Geld eingesetzt werden, dass nicht zum unmittelbar zum Leben benötigt wird. Anlegern sollte klar sein, dass es auch zu Verlusten kommen kann. 

Darüber hinaus sollte niemals das gesamte zur Verfügung stehende Kapital eingesetzt werden. Bewährt hat sich die 2 % Regel, nach der immer nur 2 % des Kapitals in einem Trade eingesetzt werden. Es ist auch wichtig, dass sich Anleger realistische Ziele setzen, die zum verfügbaren Kapital passen. Mit der Software von Bitcoin Era mit dem Algorithmus für den automatischen Bitcoin-Handel können Anleger im Durchschnitt bessere Renditen erzielen.

>> Registrieren Sie sich auf der offiziellen Website der Bitcoin Era

1 vote